... lade FuPa Widget ...
GSV Dürnau 1888 auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
GSV Dürnau 1888 II auf FuPa

+++ 3 von 6 Punkte bleiben am Kornberg +++

     

GSV Dürnau II vs TSV Gruibingen II 2:1 (1:0)

+++ Die ersten 3 Punkte in 2017 +++

Im Spiel gegen den Tabellenletzten galt es endlich wieder zu punkten.

Nach unendlich vielen geführten Zweikämpfen im Mittelfeld und viel Laufarbeit wurde es in der 25 Minute zum ersten mal gefährlich.
Mehlbeer spielte einen Gassenball in die Schnittstelle, dieser erreichte den gestarteten Walch der ihn jedoch leider nicht am Torhüter der Gäste vorbei brachte.
In der 35 Spielminute war es dann soweit die Hummelelf ging mit 1:0 in Führung.
Nachdem Schäfer den Eckball sehenswert im langen Eck versenkte, dies war zu gleich der Halbzeitstand.

In der zweiten Hälfte kam der GSV zu einigen guten Kontern die leider nicht mit der letzten Konsequenz zu ende gespielt wurden.
Jedoch konnte man in der 70 Spielminute auf 2:0 erhöhen. Nach klasse Diagonalpass legte Önut klasse per Kopf auf Walch ab, dieser konnte locker zum 2:0 abschließen.
Kurz vor Schluss wurde man etwas nachlässig und musste in der 86 Minute den Gegentreffer zum 2:1 Endstand entgegen nehmen.

Alles in allem ein gelungener Heimspielauftakt!

 

GSV Dürnau vs. TSV Gruibingen 2:3 (0:1)

 

+++ Gruibingen entführt 3 Punkte aus der Kornbergarena +++

In einem wenig attraktiven Spiel waren die Gäste aus Gruibingen von Anfang an die wachere und engagierte Mannschaft.
Bereits in der 2. Spielminute wurde es gefährlich vor dem Tor von "C" Huss, der TSV hatte den Blitzstart auf dem Fuß.
Nach kurzem Abtasten folgte dann der erste Gegentreffer in der 9. Spielminute - einen Freistoß konnten die Gruibinger per Kopfball im Tor der Hausherren unterbringen.
Im Anschluss passierte bis zur Halbzeit nichts Erwähnenswertes, beide Manschaften versuchten über den Kampf zu Torchancen zu kommen.
Eine Standardsituation in der 51. Spielminute von Moritz Kössl führte zum glücklichen Ausgleich - der Gästetorhüter faustete bei seiner Rettungsaktion den eigenen Mann an und brachte somit den GSV wieder ins Spiel.
Leider konnte man durch das Gastgeschenk kein Profit schlagen, der TSV Gruibingen legte mit einem schnellen Doppelschlag (68. und 72.) den Grundstein für den Auswärtssieg.
Beide Treffer nach dem gleichen Schema - Freistoß - Kopfball - Tor ...
Der GSV konnte durch Sebastian Brandstetter nochmal auf 2:3 verkürzen, am Ende sollte es aber nicht mehr zum Ausgleich reichen.

Weitere besondere Vorkommnisse:
84. Spielminute, gelb- rote Karte für Peter Mayer (GSV Dürnau)


+++ ohne Zählbares im Gepäck zurück in Dürnau +++

TSGV II vs. GSV II 2:0 (0:0)

 

Im ersten Spiel der Hummels - Elf in 2017 konnte man leider keine weiteren Punkte verbuchen.

Nachdem es mit Chancengleichheit und vielen Mittelfeldaktionen ohne Treffer in die Pause ging, kamen die Hausherren vom TSGV besser aus der Kabine. Unser GSV stand allerdings diszipliniert und konnte somit die Murmel immer wieder aus der Gefahrenzone klären.
Die Hausherren hingegen trafen in Hälfte zwei gleich zweimal eiskalt ins Dürnauer Tor. Beim Stand von 0:1 wäre der Ausgleich da gewesen, jedoch verhinderte das Lattenkreuz ein Treffer. Dann wachte man nochmals auf, bekam das Ei aber nicht über die Torlinie der Albershäuser. Dann war Schluss.

Kopf hoch Männer und kommenden Sonntag beim Doppelheimspieltag wieder Punkte sammeln.

 

#kopfhoch
#immerweiter
#geilerGSV

 

TSGV I vs. GSV I 3:1 (3:1)

 

Leider konnte unser Kreisliga A Team nicht an die gute Leistung der Vorwoche anknüpfen und musste sich dem TSGV Albershausen verdient geschlagen geben.

Der GSV erwischte die Hausherren auf kaltem Fuß, nach einem langen Ball in die Spitze durch Dennis Holz war Lukasz Majowski auf und davon ... #LM9 lies sich dieses Geschenk in der 5. Minute nicht nehmen und vollendete eiskalt per Lupfer über den herauseilenden Keeper.

Nach einem klasse Start in die Partie folgte ein Powerplay der Gastgeber.

In der 26. Spielminute musste sich unser Keeper zum ersten Mal geschlagen geben - ein abgefälschter Klärungsversuch senkte sich unglücklich ins lange Eck.
10 Minuten später setzte sich der Winterneuzugang Max Renn stark im GSV 16er durch und vollendete zum 2:1.
Mit dem Halbzeitpfiff musste unser GSV noch das 3:1 hinnehmen. Ein Freistoß aus dem Halbfeld konnte Torhüter Philipp Huss zunächst noch stark klären, beim Nachschuss war er dann machtlos.
Im zweiten Durchgang passierte dann nicht mehr viel - Albershausen schaltete einen Gang zurück und erstickte alle GSV Bemühungen im Keim.

Jetzt heißt es Mund abwischen und sich voller Tatendrang den nächsten Aufgaben zu stellen.


#wegzumklassenerhalt
#niemalsaufgeben


+++ GSV startet mit einem Sieg ins Jahr 2017 +++

Auf schwierigem Geläuf musste unser Team gegen den SC Geislingen antreten.
Es galt die 8:0 Klatsche aus dem Hinspiel gut zumachen.

Von Anfang an nahm unser Team das Ruder in die Hand. Jedoch konnte man in der ersten Hälfte kaum Profit daraus schlagen.
In der 26. Spielminute landete der Freistoß von Majo nur knapp über dem Gehäuse der Gäste.
Außerdem wurde Luckhardts sehenswerte Direktabnahme vom Gästetorhüter vereitelt.
Nach der Halbzeit kamen unsere Jungs sehr gut aus der Kabine.
Sie setzten die Gäste in deren eigenen Hälfte sofort unter Druck, diese kamen kaum noch zur Ruhe. So war es nur eine Frage der Zeit, wann der Führungstreffer fällt.
In der 56. Spielminute war es dann soweit. Luckhardt spielte den Gassenball in den Lauf des gestarteten Majowski der diesen locker zum 1:0 vollendete. In der 84. Spielminute setzte Heilig das Spielgerät an den Pfosten. Die Gäste dezimierten sich danach durch eine Notbremse auf 10 Mann.
Den Schlusspunkt setzte Luckhardt, nach einem Fehler des Gästehintermanns schob er zum 2:0 Endstand ein. Zuvor ging ein absoluter Traumpass (In Fachkreisen auch Zückerli genannt) von Peter "Fussballgott" Mayer voraus.

Sehr guter Auftritt Jungs!


+++ Ohne Punkte in die Winterpause +++

TSV Eybach - GSV Dürnau II 2:0 (1:0)

 

Schon beim ersten Betreten des Platzes war klar, dass der Rasen eigentlich unbespielbar war.
Doch obwohl beide Mannschaften die Spielabsage befürworteten wollte der Schiri anpfeifen.

Gesagt getan, pünktlich um 14:00 Uhr pfiff der Schiri die Partie an.
Schon in den ersten Minuten wurde klar, warum die Partie eigentlich nie hätte angepfiffen werden sollen.
Der Ball versprang bei jedem Ballkontakt und eben auch bei entscheidenden 1 gegen 1 Aktionen.
Jedoch brachte Winkler die Kugel für den GSV im Tor der Eybacher unter, doch er befand sich laut Schiri im Abseits. FEHLENTSCHEIDUNG.
Die Eybacher drückten mehr aufs Tor, jedoch konnte nur eine Chance verwertet werden und so stand es 1:0 zur Halbzeit.

Nach der Halbzeit geschah nichts Erwähnenswertes, außer das der Ball nicht richtig lief sondern eher hüpfte.
Kurz vor Schluss machten die Eybacher dann alles klar und erhöhten auf 2:0.
Alles in allem ein verdienter Sieg für die Eybacher, jedoch haben unsere Jungs nie aufgegeben und bis zur letzten Sekunde gekämpft.

 

TV Deggingen - GSV Dürnau I 4:3(0:2)

 

Bei nasskalten Bedingungen war es Kössl, der in der 6. Spielminute auf der Linie klären musste.
Ziemlich genau 10 Spielminuten später konnte man nach einem Holz-Freistoß durch Majo in Führung gehen. In der 35 Spielminute konnte P.Mayer durch einen sehenswerten Distanzschuss auf 0:2 erhöhen, was gleichzeitig der Halbzeitstand war. Direkt nach der Halbzeit musste man den Anschlusstreffer der Heimmannschaft hinnehmen.
In der 79. Spielminute konnte man durch Saile auf 1:3 erhöhen. Durch mehrere Unachtsamkeit
musste man Gegentreffer zwei und drei hinnehmen.
Als wäre das nicht schon bitter genug, bekam Deggingen in der 87. Spielminute einen Strafstoß zugesprochen, den sie zum 4:3 Endstand verwandeln konnten.

Der GSV bedankt sich bei allen Sponsoren und Fans die im Fußballjahr 2016 mitgewirkt haben und wünscht jetzt schon schöne Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2017.


+++ Keine Punkte bleiben am Kornberg +++

GSV Dürnau II - TSV Eschenbach II 1:4 (0:3)

 

Bei winterlichen Temperaturen und holprigem Geläuf begann das Spiel etwas träge und beide Mannschaften tasteten sich gegenseitig ab. Es dauerte bis zur 20. Minute bis etwas erwähnenswertes passierte, der TSV mit dem 0:1 und keine 2 Minuten später mit dem 0:2. Kurz vor der Pause erhöhten die Gäste sogar noch auf 0:3.
Zehn Minuten nach Wiederanpfiff war es dann unser Timo Felgentreu, der den Torwart umkurvte und zum 1:3 einschob.
Fortan war der GSV aktiver und hatte wieder Hoffnung. Diese wurde in der 75. Spielminute durch den 1:4 Endstand allerdings endgültig begraben.

Kopf hoch, Männer!

 

GSV I - TSV Eschenbach I 0:2(0:0)

 

Unser A3-Team musste im letzten Heimspiel des Kalenderjahres im Derby gegen den TSV
Eschenbach ran.

Nach konzentriertem WarmUp appellierte Coach Paulik an seine Jungs noch einmal
alles zu geben, um dem Tabellenzweiten aus Eschenbach alles abzuverlangen.
Die erste Halbzeit gestaltete sich offen.
Beide Teams verschoben gut, sodass es zu keiner nennenswerten Torchance kam.
Direkt nach der Pause musste unser GSV den ersten Gegentreffer hinnehmen, nachdem man bei einer Ecke den Ball nicht aus der Gefahrenzone bekam. In der Folge lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch, mit dem besseren Ende für die Gäste. Eschenbach konnte in der 79. Spielminute durch einen schnell ausgeführten Freistoß das Spiel entscheiden. Direkt danach hatte der GSV durch Mehlbeer die Chance auf den Anschluss, diese jedoch ungenutzt blieb. Einige gute Chancen der Gäste konnte Torhüter Huss vereiteln.
In der letzten nennenswerten Aktion des Spiels kam Majowski nach einem Eckball zum Kopfball, welcher vom Gästetorhüter allerdings festgehalten wurde. Danach war Schluss!

Kopf hoch Jungs!


+++ Pechvögel und Derbysieger +++

GSV Dürnau II - TSV Ebersbach 0:0

 

Von Anfang an war das Spiel auf Augenhöhe. Es dauerte bis zur 11. Minute bis etwas Erwähnenswertes passierte, doch leider wurde diese Chance des GSV vom Schiedsrichter wegen Abseits abgepfiffen. In den weiteren Minuten gab es Chancen auf beiden Seiten. In der 26. Minute dann eine Großchance von Dürnau, die leider nicht genutzt werden konnte. Direkt nach der Halbzeit dauerte es einige Minuten bis das Spiel wieder Fahrt aufnahm. Aus unerklärlichen Gründen war das Pech heute auf Dürnauer Seite und man konnte weitere Großchancen nicht nutzen. Somit musste man sich mit einem Punkt an diesem Spieltag zufrieden geben.

 

GSV Dürnau I - 1.FC Heiningen 2 3:0 (1:0)

 

Team A3 konnte nach den couragierten Auftritten der letzten Wochen weiter an Boden gut machen. Im Derby konnte man sich gegen Nachbar Heiningen mit 3:0 dursetzen.

Von Anfang an hatten unsere Jungs mehr vom Spiel. Es dauerte bis zur 29. Spielminute bis man dieses in etwas Zählbares ummünzen konnte. Holz wurde hervorragend von Luckhardt in Szene gesetzt, dieser konnte nur noch durch ein Foulspiel im gegnerischen Strafraum gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Majowski souverän ins rechte obere Eck zum 1:0 Pausenstand.
In Abschnitt Zwei spielte man sich weitere Tormöglichkeiten heraus. In der 58. Spielminute war C.Mayer der Gästeabwehr davon gelaufen, scheiterte jedoch am Gästetorhüter. Mehlbeer stand richtig und konnte den Abpraller zum zwischenzeitlichen 2:0 verwerten. Nach weiteren guten Chancen markierte Luckhardt den umjubelten 3:0 Endstand. Insgesamt ein verdienter Sieg der Paulik-Elf.

Super Jungs! Weiter so !


3 von 6 Punkten im Gepäck

TKSV Geislingen 2 - GSV Dürnau 2 6:1 (2:0)

KSG Eislingen - GSV Dürnau 1 1:2 (0:0)

Spielberichte & Impressionen folgen!!


Vorschau: Auswärtsaufgaben für Team B7 und A3

Um 12.30 Uhr gastiert Team B7 beim Tabellenführer TKSV Geislingen. Nach zuletzt spielfreiem Wochenende und intensiven Trainingseinheiten steht die Vorfreude auf kommenden Sonntag bei 100%. Coach Hummel beschreibt die Auswärtsaufgabe mit einem Satz : "Es gibt doch nichts schöneres , als den Tabellenführer zu ärgern." So sehen wir das auch , auf geht's Kornbergkicker.

Für Team A3 gilt es gegen den nächsten Tabellennachbarn KSG Eislingen den Schwung von letzter Woche mitzunehmen und mit etwas Zählbarem im Gepäck nach Hause zu kommen. !!ACHTUNG!! Angespielt wird diese Partie um 14.30 Uhr auf dem Kunstrasen des 1.FC Eislingen.

Auf geht's Jungs! Haut alles raus!

Der GSV freut sich über jede Unterstützung. Zusammen zu den Auswärtsaufgaben!!


3 Punkte bleiben in Dürnau

GSV Dürnau 1 - FC Donzdorf 2 3:0

Vor ordentlicher Zuschauerkulisse präsentiert sich unser Team endlich wieder als eine Einheit. Im Vergleich zu den vergangenen Wochen zeigen die GSV-Kicker wieder ihr wahres Gesicht und fighten sich zu einem 3:0 Erfolg.
Aber eins nach dem anderen.

Kornbergarena 14:00 Uhr :
ein konzentriertes warm-up und klare Worte von Coach Paulik legen den Grundstein, für das langersehnte Erfolgserlebnis.

Kornbergarena 15:00 Uhr :
Anpfiff. Nach 20-minütigem Abtasten kommt es zur ersten Torchance unseres GSV. Luckhardt schickt Saile in die Schnittstelle, der allerdings am Gästetorhüter scheitert. Knapp 10 Minuten später nutzt Holz einen Torwartfehler und schiebt zum umjubelten 1:0 ein. Dürnau übernimmt nun das Kommando und erspielt sich ein Chancenplus. Kurz vor der Halbzeit scheitert diesmal Mehlbeer am starken Gästetorhüter. Nach hektischem Beginn in Hälfte zwei kommen die blau/weißen wieder etwas besser ins Spiel, sodass man nach knapp einer Stunde den Vorsprung auf 2:0(Eigentor) ausbaut. Donzdorf gibt sich jedoch noch nicht geschlagen und erspielt sich die ein oder andere Möglichkeit, die Schlussmann Stolzenberg allerdings allesamt vereitelt. Gegen weit aufgerückte Gäste erspielt sich der GSV weitere Torchancen. In der 80. Spielminute ist C.Mayer im Gäste Strafraum nur noch durch ein Foul zu stoppen. Den darauffolgenden Elfmeter verwandelt Majowski gekonnt zum 3:0 Endstand.

Sauber Männer! Weiter so!

Stolzenberg , Kolb , K.Meyer , Majowski , R.Rapp , Holz (60. C.Mayer) , P.Mayer (65. Rasper) , Luckhardt , Kössl , Mehlbeer (65.Kranz) , Saile (77. Heilig)

Bank: J.Schmid , Feldkircher , C.Mayer , Rasper , Heilig , Kranz


Wenig Punkte in der Fremde

TSG Salach – GSV Dürnau 5:2

In der Partie beider Aufsteiger gingen wir in der 29. Minute durch Lukasz Majowski in Führung, welche allerdings bereits im Gegenzug von den Gastgebern wieder egalisiert wurde. Mit dem Halbzeitpfiff konnten wir eine Großchance zur erneuten Führung leider nicht im Tor unterbringen.

 

Im zweiten Abschnitt kamen wir besser aus der Kabine und waren das agilere Team – in Führung gingen im Anschluss einer Ecke aber die Salacher. Nach einer weiteren Ecke trafen sie nochmals zum 3:1, ehe das 4:1 folgte. Dennoch gaben wir uns noch nicht geschlagen und verkürzten durch Dennis Holz auf 4:2. In den letzten Minuten der Partie erzielte Salach das 5:2 zum zu hohen Endstand.

 

Abhaken, das Positive daraus ziehen und am nächsten Sonntag wieder alles an den Tag legen - auf geht´s Männer, weiter!

 

Huss, Rasper, Kolb, Heilig, Luckhardt, Rapp R.(57. Holz), Mehlbeer (46. Mayer), Saile (46. Lindtner), Kössl (69. Kranz), Majowski, Mayer C.

 

Altenstadt - GSV II 1:1 (1:1)

Gegen Altenstadt zeigten unsere Jungs ihre schwächste Partie in dieser Saison. Zwar gingen sie nach 5 Minuten durch Winkler in Führung und hatten im direkten Anschluss noch zwei weitere dicke Möglichkeiten, stellten dann aber den Betrieb bis zur Halbzeit nahezu ein. So war Altenstadts Ausgleich nach 25 Minuten vorprogrammiert.

 

In Hälfte zwei ein verbesserter GSV: Der Zug rollte in Richtung Altenstadts Tor - aus den Chancen sprang aber leider nichts Zählbares mehr heraus. Glücklicherweise verhinderte am Ende der Pfosten noch Altenstadts Siegtreffer.

 

Eine insgesamt schwache Partie, die gezeigt hat, dass es ohne die wichtigen Tugenden nicht geht. Nächste Woche geht es wieder bei Null los, dann mit voller Attacke. Auf geht's Jungs, zeigt es wieder!

 

Stolzenberg, Schmid, Münßinger, Schäfer (75. Conzelmann), Esposito, Eitle, Göktas, Rapp. M (70. Miller), Miller (40. Wörner), Ortenburger, Winkler

 


6. Spieltag: Tolle Zuschauerkulisse und 3 Punkte in der Kornbergarena

GSV I - Sf Jebenhausen I 4:3 (2:1)

Vor ordentlicher Zuschauerkulisse wurde an diesem Sonntag allen Anwesenden einiges geboten: Viele Höhen und Tiefen ließen keine Langeweile entstehen. Jebenhausen versuchte gleich das Zepter in die Hand zu nehmen, wurde von der Dürnauer Defensive aber gut bearbeitet. So bedurfte es einem Stellungsfehler, der Vilson Bibaj nach 10 Minuten allein auf Keeper Philipp Huss marschieren ließ. Bibaj verwandelte trocken ins lange Eck. Nach diesem Nackenschlag kam Dürnau besser in die Partie, gewann im Mittelfeld viele Zweikämpfe und spielte forsch nach vorne. Youngster Mayer verwertete erzielte nach 30 Minuten durch einen feine Einzelleistung den zwischenzeitlich verdienten Ausgleich. Mit dem Halbzeitpfiff verwandelte Lukasz Majowski dann noch eine Elfmeter zur erkämpften 2:1 Führung. 

 

Nach der Pause waren die Dürnauer 25 Minuten zu passiv, die Grundordnung stimmte nicht mehr, weshalb Jebenhausen durch Kadrolli und Bibaj die Führung für Jebenhausen zurück eroberten. Wiederum wachten die Dürnauer auf und erzielten nach einem Lattenschuss vom kurz zuvor eingewechselten Holz als Wachrüttler durch Fink und Mayer den umjubelten 4:3 Endstand.

 

Klasse Leistung aller, vor allem nach zweimaligem Rückstand zweimal zurück gekommen. Super Jungs! Weiter so!

 

Huss, Rapp R. (88. Eitle), Kolb, Heilig, Fink (85. Holz), Luckhardt, Kössl, Mehlbeer (70. Lindtner), Majowski, Saile, Kössl

 

GSV II - SSG Hausen/Überkingen 1:4 (1:0)

Unserem B7-Team gelang an diesem Sonntag kaum etwas. Einer schlechten ersten Halbzeit, in der so gut wie gar nichts passte und Hausen mit 1:0 in Führung ging, folgte ein engagierterer Auftritt im zweiten Abschnitt, in welchem wir nach 75 Minuten den Ausgleich durch Hakan Göktas erzielten. In den Folgeminuten hatten wir sogar gute Chancen auf 2:1 zu erhöhen. Mit einem Konter tat dies dann allerdings der Gast und schraubte bis zum Schlusspfiff sogar noch auf 1:4.

 

Dieses Spiel schnell abhaken und mit der bekannten Einstellung und Leidenschaft zu Werke gehen - so holen wir dann wieder die Punkte. Auf geht's, Männer!

 

Stolzenberg, Esposito, Schmid, Münßinger, Moser (50. Behr), Eitle (71. Schäfer), Göktas (37. Felgentreu), Rapp M., Ortenburger, Schwenk, Winkler

 


5. Spieltag: 4 Punkte in Gruibingen

TSV Gruibingen II – GSV II 3:5 (2:1)

Unser B7-Team holt in Gruibingen den dritten Sieg in Folge. Nach einer schwachen ersten Halbzeit, in der man erst 2:0 zurück lag und dann kurz vor dem Halbzeitpfiff den Anschlusstreffer erzielte, machten es die Jungs im zweiten Abschnitt deutlich besser. Der Ball lief viel besser durch die eigenen Reihen, weshalb man die Gruibinger mit der Folge der Zeit ein ums andere Mal ausspielte und vier Treffer erzielen konnte. Als Torschützen konnten sich 3x Daniel Winkler, Markus Miller und Bastian Ortenburger belohnen.

 

Glückwunsch Jungs, so geht es weiter! Bleibt dran und holt die nächsten Punkte!

 

Stolzenberg, Münßinger, Schmid, Behr, Rapp, M, Eitle, Göktas, Ortenburger, Miller, Kleinbach, Winkler

Bank: Schäfer, Conzelmann, Moser, Siegele, Schwenk, Straub, Frey, Schneider

 

TSV Gruibingen I – GSV I 1:1 (0:1)

In Gruibingen konnten unsere Jungs spielerisch nicht ganz an die Leistung vom vergangenen Donnerstag anknüpfen, machten über den Kampf aber wieder einiges wett.

In Hälfte eins hatten wir mehrere dicke Chancen bevor wir eine gute Kombination über Christoph Mayer und Steffen Keim nutzen konnten um in Führung zu gehen. Diese erzielte Moritz Kössl nach 36 Minuten. Auch danach rettete der Gruibinger Keeper die Seinen mit weiteren guten Paraden, sodass es mit diesem Zwischenstand in die Halbzeit ging. Im zweiten Abschnitt war Gruibingen das aktivere Team im Spiel nach vorne – unsere Defensive und der starke Keeper Huss waren ordentlich gefordert. In der 53. Minute erzielte Gruibingen nach einer Maßflanke aber den 1:1 Ausgleich. In der Folgezeit hatte Gruibingen weiter Übergewicht im Spiel nach vorne, wohingegen wir kurz vor Schluss den Siegtreffer in Folge eines Konters aber um Millimeter verfehlten.

 

Schade, dass es für einen „Dreier“ nicht gereicht hat! Die Chancen waren da, die Einstellung hervorragend – spielerisch zwar nicht alles Gold, was aber nächsten Sonntag mit Sicherheit wieder anders aussieht! Weiter gehts!

 

Huss, Kolb, Heilig, Brandstetter, Holz, Fink, Rapp R. Keim, Mayer C., Saile, Kössl

Bank: Stolzenberg, Feldkircher, Rapp M., Ortenburger, Mehlbeer, Eitle

 


4. Spieltag:

GSV II - TSGV Albershauen II 5:1 (2:0)

In einem tempoarmen Spiel war der GSV 80 Minuten lang stets Herr der Lage – 10 Minuten lang musste man nach dem 2:1 Anschlusstreffer aber etwas zittern.

Der Reihe nach: Mit zwei schön herausgespielten Angriffen erzielten unsere Jungs bereits früh in der ersten Halbzeit die 2:0 Führung. Beide Male vollstreckte Mike Mehlbeer.
Danach spielten sie es meist zu kompliziert, weshalb nichts mehr Zählbares vor der Halbzeit raussprang. Nach der Halbzeit hatten wir direkt zwei gute Chancen, die aber nicht genutzt wurden.
Albershausen gab sich nicht auf und spielte nun zielstrebiger nach vorne. Für diese Mühen belohnten sie sich mit dem Anschlusstreffer. Dieser kam aber wohl zum richtigen Zeitpunkt und weckte unsere Jungs wieder auf: Wenige Minuten später war Christoph Mayer auf und davon und erzielte den dritten GSV-Treffer. Martin Eitle erhöhte später auf 4:1 ehe Christoph Mayer kurz vor Schluss den 5:1 Endstand folgen ließ.

Eine souveräne Leistung mit einem verdienten Sieg unserer Jungs. Dennoch ist spielerisch und läuferisch noch Luft nach oben – am kommenden Sonntag in Gruibingen kann dies bereits verbessert an den Tag gelegt werden. Gut so, Männer - weiter geht´s!

Stolzenberg, Esposito, Rasper, Münßinger, Mayer, Winkler, Eitle, Miller, Mehlbeer, Göktas, Rapp M.
Weiter zum Einsatz kamen: Moser, Behr, Siegele, Wörner J.


3. Spieltag: Üppige Auswärtsklatsche

SC Geislingen II - GSV 8:0 (4:0)

Gegen starke Geislinger konnten unsere Jungs an diesem Tage nichts ausrichten. Von Beginn an waren wir meist einen Schritt zu spät und Geislingen bestrafte jeden Fehler eiskalt.
In höchstem Tempo ging es nach Ballverlusten auf unser Gehäuse. Keeper Huss war viel beschäftigt, konnte an den Treffern aber nichts machen. Nach vorne hatten wir dennoch unsere Chancen, welche aber vom Geislinger Keeper allesamt zu Nichte gemacht wurden. Dieses Resultat gilt es schnell aus den Köpfen zu streichen, nach vorne zu schauen und fokussiert weiter zu arbeiten. Auf geht´s, Männer!

Huss, Rasper, Brandstetter (47. Mayer C.), Lindtner, Mayer (Wörner), Holz, Luckhardt, Rapp R (56. Kolb), Majowski, Saile (48. Ortenburger), Kössl

 

Das B7 Team hatte an diesen Sonntag spielfrei.


2. Spieltag: 6-Punkte-Heimspieltag

GSV Dürnau II - TV Eybach 2:1 (1:0)

Gegen die mit drei Punkte gestarteten Eybacher waren unsere Jungs von Beginn an top motiviert. Im ersten Abschnitt versuchte man es mit viel Ballkontrolle, wobei Eybach so nicht ernsthaft in Bedrängnis zu bringen war. Vielmehr erzielten die Gäste mit einem Konter nach eigenem Eckballl kurz vor der Halbzeit die 1:0 Führung. Trainer Hummel appellierte in seine Halbzeitansprache daran, mutiger und schneller nach vorne zu spielen und die Torabschlüsse zu suchen. Bis die Jungs dies umsetzten dauerte es allerdings bis zur 80. Minute. Dann aber kam der Doppelschlag durch Walch und Göktas, die die Partie binnen einer Minute drehten. Somit waren die ersten drei Punkte an diesem Sonntag auf der Habenseite!

 

Gegen einen guten Gegner war der Wille das entscheidende Rezept zum Erfolg. Glückwunsch zum Sieg, Jungs - weitermachen!

 

Stolzenberg, Esposito, Kolb, Schmid, Behr (46. Münßinger), Walch, Eitle (82. Kleinbach), Miller (75. Wörner), Fink, Göktas, Winkler

 

GSV Dürnau - TV Deggingen 3:1 (2:0)

Die Gäste aus Deggingen waren in den ersten Minuten gleich hellwach und leicht feldüberlegen. Nach 10 Minuten änderte sich dieses Bild aber grundlegend: Mit dem ersten Angriff markierte Tobias Heilig die 1:0 Führung. Dürnau war nun in der Partie und nahm den Fight an. Viel spielte sich über die gesamte Spieldauer im Mittelfeld ab, wobei Dürnau das aktivere Team war. So war es wiederum Tobias Heilig vorbehalten, nach 40 Minuten den Treffer zur 2:0 Führung zu erzielen. Im zweiten Abschnitt versuchte Deggingen das Spiel zu machen, der Dürnauer Defensivriegel ließ bis auf einen Lattenkopfball durch Rebmann aber nicht viel zu. Spätestens beim gut aufgelegten Keeper Huss war Endstation. Nach 75 Minuten machte Lukasz Majowski mit einem Freistoß zum 3:0 den Deckel drauf. Mit dem Schlusspfiff kam Deggingen dann noch zum 3:1 Anschlusstreffer.

 

Ein durchgehend couragierter Auftritt aller, der mit 3 Punkten belohnt wurde. Sauber Jungs, weiter so!

 

Huss, Holz (75. Walch), Meyer, Rasper, Pascual (73. Kolb), Kössl, Luckhardt (60. Lindtner), Mayer, Heilig, Saile, Majowski